NEUHEITEN 2017 - Honda-Lorenz

Honda-Lorenz

FIREBLADE - HIGH PERFORMANCE SEIT 25 JAHREN

Die NEUE CBR1000RR FIREBLADE "Total Control" in Höchstform

17YM CBR1000RR Fireblade

Die CBR1000RR Fireblade komplettiert zu SP-und SP-2-Modellen das neue Fireblade-Trio. Honda begeht damit das 25-jährige Jubiläum des Supersportlers, der die Maßstäbe des Sportbike-Segments neu definierte. Perfekte Fahrbarkeit und leichtes Handling wurden dank unermüdlicher Entwicklungsarbeit unter dem Motto »Total Control« weiter optimiert. Die 2017er CBR1000RR Fireblade glänzt mit 192 PS und 196 kg. 90 % der Bauteile sind neu. Zur Ausstattung gehören Fahrassistenzsysteme wie Riding Modes, schräglagenabhängige HSTC-Traktionskontrolle, einstellbare Motorbremse und Gyro-Sensor-gesteuertes ABS mit Kurvenfunktion. MotoGP-Technik aus der zulassungsfähigen Replica RC213V-S trägt dazu bei, den sportlichen Fahrgenuss mit der Fireblade auf neue Erlebnishöhen zu heben.

Fireblade SP - NOCH EDLER, NOCH BESSER

17YM CBR1000RR Fireblade SP

Die edler Fireblade SP2 unterscheidet sich von der CBR1000RR Fireblade nicht nur durch die Lackierung im typischen HTC-Design, sondern auch durch elektronisch einstellbare. semiaktive Öhlins-Federelemente sowie Gewichtseinsaprungen durch den vermehrten Einsatz von magnesium, einen aufwendig gefertigten Titan-Tank und das serienmäßige Einzelsitz-Heck. Für eine noch bessere Abstimmung auf Rennstrecken-Einsätze kommen zusätzlich anstelle der Tokico-Bremszangen der CBR1000RR Fireblade Brembo-Vierkolben-Monobloc-Bremszangen und ein Quickshifter mit Blipperfunktion beim Herunterschalten zum Einsatz.

 

 

Fireblade SP -2 - DAS TOPMODELL DER CBR1000RR

17YM CBR1000RR Fireblade SP2

Die SP-2 ist das Topmodell der neuen Fireblade-Familie - noch besser für den Racetrack optimiert, als es die Fireblade SP ohnehin schon ist. Mit Blick auf die Homologation für Superbike-Renneinsätzr bietet die SP-2 überarbeitete Leistungsteile wie Zylinderkopf, Ventile, Brennräume, Zündkerzen und Kolben, noch leichtere Marchesini-Felgen sowie optionale Racing-Kit-Teile. Die Lackierung im HRC-Design wirkt bei der SP-2 noch edler und untersteicht so den überaus hohen Anspruch der SP-2 an Qulaität und Performance.

CB1100 RS

17YM CB1100 RS

Die neue Honda CB1100 RS ist ein aufs Wesentliche reduziertes Custom-Bike mit sportlichem Touch. Zu neuer Chassis-Geometrie sind verbesserte 43 mm Dual Bending Valve-Gabel von Showa, Stereostoßdämpfer mit Ausgleichsbehälter sowie 17-Zoll-Aluminiumgussräder und radial montierte Vierkolben-Bremszangen montiert. Der luft- und ölgekühlte Vierzylinder-Viertakt Reihenmotor präsentiert sich einlassseitig überarbeitet, mit einer geänderten Auspuffanlage und ist mit einer Anti-Hopping-Kupplung ausgestattet.

CB1100EX

17YM CB1100 EX

Mit neuer Linienführung und optimierten Details kommt der Retro-Stil der Honda CB1100 EX noch ansprechender zur Geltung. Räder mit Speichen aus Edelstahl, neue Showa-Federelemente und LED-Lichttechnik werten die Ausstattung auf. Der luftgekühlte Vierzylindermotor wurde einlassseitig überarbeitet, mit einer geänderten Auspuffanlage sowie mit einer Anti-Hopping-Kupplung ausgestattet. 

Honda X-ADV

17YM X-ADV

Der X-ADV begründet eine neue Gattung. Der weltgrößte Motorradhersteller führt damit die Tradition fort, für innovative Konzepte immer aufgeschlossen zu sein. Der neue X-ADV verknüpft SUV-Style mit Premium-Ausstattung für den Pendler-Alltag und inspiriert gleichzeitig zu Adventure-Ausflügen. Geboten werden robuster Auftritt, 750er Twin-Power, lange Federwege, moderne Chassis- und Bremstechnik sowie das DCT-Doppelkupplungsgetriebe*. Der X-ADV ist dazu ausgestattet mit 5-fach verstellbarer Windscheibe, reichlich Stauraum (auch für einen Offroad-Helm), Handprotektoren, Rally-Style-Cockpit, Hauptständer und Smart Key-Technik. Das Design stammt von Honda´s R&D-Center in Rom und hat zu praxisgerechten Allroundqualitäten einen beflügelnden Abenteuerspirit mit auf den Weg bekommen.

HONDA CMX500 REBEL

Minimalistisches Design - Jedes Detail zählt. Mit dem 471 Kubik Zweizylindermotor, der viel Drehmoment mit reichlich Durchzug verbindet und der sanften und gleichmäßigen Leistungsentfaltung ist die Rebel für die Führerscheinklasse A2 geeignet. Das Bike glänzt mit schlanken Dimensionen, niedriger Sitzhöhe und mühelosem Handling bei niedrigen Geschwindigkeiten. Mit leicht ausgestreckten Armen und neutral positionierten Fußrasten nimmt der Fahrer eine aufrechte und entspannte Fahrposition ein.
Durch und durch schwarz.
Der Stahlrahmen der Rebel stellt eine Neukonstruktion dar und erlaubt eine Maschine mit modern-unkonventioneller Linienführung im angedeuteten Bobber-Stil. Die Farbe Schwarz dominiert, nur wenig Teile glänzen lackiert; der Umbau vom Solo- zum Zweisitzer lässt sich mit zwei Schraubverbindungen rasch und unkompliziert bewerkstelligen.

HONDA CRF250L

17YM CRF250L

Nach der erfolgreichen Markteinführung der CRF1000L Africa Twin baut Honda die CRF-Modellfamilie für 2017 weiter aus. Jede CRF glänzt mit Abenteuerlust und verspricht immer dann besondere Erlebnisse, wenn von Asphalt auf Offroad abgebogen wird. Die CRF250L erlaubt jede Menge Offroad-Fahrspaß, auch für Einsteiger. 2017 ziert ein neues Bodywork-Design das Enduro-Mittelgewicht. Modifikationen an Einlasstrakt und Auspuff sorgen für mehr Power und Drehmoment, dazu werten Offroad-ABS (am Hinterrad abschaltbar) und digitales Dashboard die Ausstattung auf. Die Euro4-Spezifikation wird ebenfalls erfüllt.

HONDA CRF250 RALLY

17YM CRF250 Rally

Das jüngste Mitglied der CRF-Familie ist an Optik und Qualitäten der Dakar CRF450 RALLY angelehnt. Die neue CRF250 Rally bietet nochmals optimierte Offroad-Ausstattung: 10-Liter-Tank, größere Vorderradbremse, längere Federwege und mehr Bodenfreiheit; dazu mehr Wetterschutz, hohe Windscheibe und Handprotektoren. Ob einmal rund um die Welt oder mal eben um die Häuser, die neue Enduro CRF250 RALLY kann alles, was es dafür braucht.

Honda Vision110, Forza125 und SH125i

Drei beliebte Scooter der Honda Palette wurden für 2017 weiterer Modellpflege zuteil: Der Vision110 erhielt ein neues Triebwerk mit fortschrittlicher eSP-Technologie (enhanced Smart Power), damit konnten Drehmoment und Leistung verbessert werden. Mehr Komfort gestatten vergrößerter Fußraum für den Fahrer, besser positionierte Beifahrer-Fußrasten und ein neuer Haltegriff. Auch Bremsen und Federung erhielten ein Upgrade. Ein Restyling verhilft dem Vision110 zu modernisiertem Auftreten. Der in der Käufergunst weithin beliebte Premium-Roller Forza125 bietet zu optimierter Performance eine verbesserte Ausstattung: neben funktionell optimierter Hinterradaufhängung und Michelin City Grip-Bereifung das neue Honda Smart Key-System. Der Großradroller SH125i, Europas meistverkaufter 125er Roller, glänzt neu ebenfalls mit dem Honda Smart Key-System. Ein Design-Update sorgt in Verbindung mit LED-Lichttechnik für Scheinwerfer und Rücklicht für neue, sportlich-elegante Ausstrahlung. Optimiert wurde auch die Praxistauglichkeit – mit mehr Stauraum-Volumen und einer serienmäßigen Bordsteckdose.